Santuttho (übers.)

Mahavagga

Die große Gruppe aus der Sammlung der buddhistischen Ordensregeln

714 Seiten, 21 farbige Abb. im Anmerkungsteil, 17 Karten und Skizzen
Großformat, fest gebunden mit Fadenheftung
2 Lesebändchen
ISBN 978-3-932337-52-9

Der Mahāvagga des Vinayapitaka ist das erste und zentrale Buch aus der Sammlung der Ordensregeln für buddhistische Mönche und Nonnen. Es enthält allerdings wesentlich mehr als nur Vorschriften und die Gründe, die zur Aufstellung dieses umfangreichen Regelwerkes führten.

Es finden sich hier viele interessante Erzählungen und Geschichten, die sich auf den Gründer des buddhistischen Mönchsordens, den Buddha selbst beziehen. Unter anderem, wie er zur Erlösung gelangte, was seine ersten Worte als Erwachter waren, wie er seine ersten Schüler fand und wie sich der von ihm gegründete, noch heute bestehende Orden in seinen Ursprüngen entwickelte.

Diese Sammlung der buddhistischen Ordensregeln wird ergänzt durch eine Vielzahl von Anmerkungen und Erläuterungen, Begriffserklärungen und Abbildungen, die mögliche Missverständnisse ausräumen und dem Leser helfen sollen zu verstehen, warum es diese und jene Vorschriften gibt, die so alt sind, dass sie in die heutige Zeit überhaupt nicht hineinpassen wollen, aber dennoch bis heute als eherne Richtlinie für den Reinheitswandel gelten. Nicht blindes Befolgen, sondern nur ein tieferes Verständnis ihres Sinns und Zwecks kann dem Buddhisten unserer Zeit deren Wert vermitteln. Zu diesem Verständnis will die vorliegende Neuübersetzung aus dem Pāli verhelfen.


Inhalt/Leseprobe

Ebenfalls von Santuttho ist lieferbar:

Stätten des historischen Buddha. Eine archäologische Spurensuche