Michel Bovay

Zen-Geschichten

Hörbuch-CD im dreiteiligen Digipack
ISBN 978-3-932337-19-2

Über viele Jahre wurden die «Zen-Geschichten» mit großem Erfolg von Zen-Meister Missen Michel Bovay in ganz Europa vorgetragen. Auf vielfachen Wunsch ist nun eine CD mit 16 Geschichten erschienen. Mit Humor und Weisheit wird der Zuhörer in alte und neue Zen-Abenteuer mitgenommen, die meistens überraschende und unvorhergesehene Wendungen nehmen. Die Geschichten handeln vom Loslassen, von der Aufmerksamkeit und der Klarheit des Geistes, von Leben und Tod. Dazwischen spielt Wolfgang Hessler Shakuhachi (japanische Bambusflöte) und erzählt auf seine Art Geschichten ohne Worte, was eine tiefe meditative Atmosphäre schafft.

Die Zen-Geschichten sind eine andere und neue Art, einem breiten Publikum die Weisheiten des Zen näher zu bringen.

Ein wertvolles Dokument des lebendigen Zen im 21. Jahrhundert.


Michel Bovay war während zehn Jahren Schüler und Assistent von Zen-Meister Taisen Deshimaru und erlebte so im täglichen Umgang mit dieser außerordentlichen Persönlichkeit im wahrsten Sinn des Wortes Zen im Alltag. Seit dessen Tod im Jahr 1982 leitete Michel Bovay das Zen-Dojo Zürich und war einer der Hauptverantwortlichen für die Weitergabe der Zen-Lehre in Europa. In Japan erhielt er die Dharma-Übermittlung und wurde als Zen-Meister bestätigt.

Von verschiedenen Medien wurde er in der letzten Zeit einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt, so vom Tages-Anzeiger-Magazin, Migros-Magazin, Facts, 10 vor 10, und auch die Rundfunksender DRS 1 und DRS 2 sowie der SWR in Rundfunk und Fernsehen haben in den letzten Wochen Porträts und Interviews mit Michel Bovay gebracht.

Michel Bovay ist im Jahr 2008 verstorben.


Pressestimme zu der Bühnenaufführung der Zen-Geschichten:

Michel Bovays Weisheiten haben eine lange Tradition. Sie wurden immer wieder von Zen-Meistern an ihre Schüler weitergegeben. Untermalt werden sie an diesem Abend von Wolfgang Hessler, der auf einer Shakuhachi, einer japanischen Flöte, spielt. […] Michel Bovay schafft es, mit kurzen, humorvollen Geschichten aus dem Alltag der Zen-Meister die Wege, die zur Erweckung führen, sowie die Grundbegriffe des Zen aufzuzeichnen. […] Bovay und Wolfgang Hessler, der auf der Shakuhachi Geschichten ohne Worte erzählt, strahlen eine Kraft aus, die dem äußerst aufmerksam zuhörenden Publikum ein wenig Zen-Geist vermittelt. […] Als die Flöte einen letzten Seufzer auslöst, beendet der Meister die hervorragende «Lektion» mit einer chinesischen Geschichte. […] Der Sinn blieb dem Publikum nicht verborgen. Begeistert bedankte es sich für die kleine Zen-Kunde. (St.Galler Tagblatt)