Hans-Günter Wagner (Hg.)

Das Kostbarste im Leben

Geschichten und Anekdoten des Chan-Buddhismus

aus dem Chinesischen übersetzt und hrsg. von Hans-Günter Wagner
528 S., fest gebunden mit Fadenheftung
Leseband
ISBN 978-3-932337-26-0


Chan-Geschichten erzählen die buddhistische Lehre in Bildern, Gleichnissen und Metaphern. Das nur sanfte Andeuten des Gemeinten, der Umweg, das Umkreisen, der verschlungene Zugang zum Verborgenen und zu spiritueller Weisheit wurden in China zu den neuen Ausdrucksmitteln der Lehre und förderten ihre nachhaltige Verbreitung. In vielem verband sich die Chan-Schule mit dem Daoismus, Chinas angestammter Religion. Gemeinsam ist beiden die Überzeugung, dass die höchste Wirklichkeit mit den Worten der Sprache nicht authentisch beschrieben werden kann, sowie die Betonung ethischen und erleuchteten Handelns im Alltagsleben. Das achtsame Leben, das Gehen des Pfades, ist das eigentliche Ziel.

Die 535 Geschichten dieser Sammlung umfassen einen Zeitraum von über fünfzehnhundert Jahren. Nicht nur religiös motivierten Lesern, Zen-Anhängern und sinologischen Fachkreisen, sondern allen, die sich für asiatische Kultur interessieren, bietet sie eine reiche Fundgrube, um sich eingehender mit der Welt des Chan-Buddhismus zu beschäftigen. Sämtliche Texte wurden neu aus dem Chinesischen übertragen. Neben einer textkritischen Einführung enthält das Buch auch ein Glossar chinesischer und buddhistischer Begriffe sowie Kurzbiografien der erwähnten Personen.

Der Übersetzer Hans-Günter Wagner hat neben diesen Chan-Geschichten auch zahlreiche Chan-Gedichte sowie altchinesische Volksdichtung ins Deutsche übertragen und herausgegeben.


«Ein Juwel.» (Beatrice Grimm, Holzkirchen)


Ebenfalls von Hans-Günter Wagner ist lieferbar:

Doch ewig währt, was aus Liebe geschieht — Buddhistische Legenden