Inge von Wedemeyer

Unterwegs zur Harmonie der Religionen

200 S., Klappenbroschur
ISBN 978-3-921508-47-3


Eine Universale Ökumene, eine Harmonie der Religionen erscheint in Anbetracht der allgemeinen ernsten Lage unserer Erde als unverzichtbare Voraussetzung für den Weltfrieden.

Tatsächlich sehen wir rings um die Erde einen intensiven geistigen Aufbruch, ein Wiederhinfinden zur Ganzheit des Menschen unter dem umgreifenden Aspekt der Religion. Die Zeit ist reif für eine Erneuerung von innen her, für eine schöpferische Selbstbesinnung, zumal auch die Naturwissenschaften wieder für die metaphysische Erfahrung offen sind.

Welches ist das Wesen der Religion, worin besteht der Ur-Vertrag, den Gott mit allen Menschen seit Adams Zeiten geschlossen hat, welches sind die Heilsmöglichkeiten für Christen wie für Nicht-Christen? Ist das Ziel eine Einheitsreligion oder eine von geistiger Toleranz getragene multireligiöse Gesellschaft? Wie kann man konkret den Inneren Pfad gehen, der zu einer Harmonie der Religionen im Geiste der Menschenbruderschaft führt?

Bekenntnisse der Weltreligionen zur Einheit, zu Harmonie und Frieden im Geiste der allen Religionen zugrundeliegenden Ur-Wahrheit runden dieses wegweisende Werk ab.

Die Arbeiten der Autorin zur vergleichenden Kulturgeschichte kann man unter ihre Maxime stellen: «Richtig gelebte Tradition bereitet einem organischen Fortschritt den Weg.»